PAULUS // Zeit das sich was dreht

 

Der Miesbacher Merkur (tk) berichtete im Oktober 2012:

….. Vom Saulus zum Paulus – und das binnen eineinhalb Stunden: Mit ihrem Mysterienspiel

‚Paulus \\ Zeit dass sich was dreht‘ hat die Cross-Over Team Stiftung aus Neuhaus/Schliersee bewiesen, dass Bibelgeschichte sich modern und zeitgemäß umsetzen lässt. …..

….. Wenn die Cross-Over Team Stiftung sich einem Projekt verschreibt, steht fest: Es wird geklotzt, nicht gekleckert. Auch ‚Paulus‘ ist zu einer beeindruckenden Produktion herangewachsen‚ was allein schon die Zahlen belegen: Über sechs Monate dauerte der Vorlauf, es wurde über die Umsetzung diskutiert, entworfen, auch wieder verworfen, und geprobt. 180 Beteiligte, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, standen letzten Endes auf der Bühne. Genauer gesagt: Sie standen auf zwei Bühnen. Vor mehr als 500 Zuschauern im Atrium des Neuhauser Pfarrzentrums lief-  teilweise auf beiden Spielebenen gleichzeitig - eine Show mit Fire Acts, Modern Dance, Pantomime, Sprechtheater und viel Musik …..

….. ‚Und in Ephesus wolltest Du die Menschen bekehren? Das ist ungefähr so aussichtsreich, wie in Birkenstein den Koran zu verteilen‘, machte sich Petrus über Paulus lustig – und hatte damit die Lacher auf seiner Seite. Die kleinen Dialoge zwischen den beiden profitierten von ihrer feinen, mit viel Lokalkolorit gewürzten Ironie und fügten sich in die Reihe der Highlights dieses Abends. ……

….. Die Botschaft von ‚Paulus‘: Die richtige Einstellung zur Welt und zum Menschen darf nie alt werden. Das Cross-Over Team lässt seinen Petrus abschließend sagen:

‚Manchmal muss man einfach innehalten. Und überlegen, ob’s noch passt‘.